<< Zurück zur Übersicht

Ab Oktober: Neue Luftfahrzeugklasse „Minidrohne“ in den Niederlanden

Zum 01.10.2105 sollen in den Niederlanden neue Regelungen für den sicheren Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen (ULS) implementiert werden. Diese sollen zum einen die Sicherheit für den Betrieb jeglicher Art von Drohnen gewährleisten, aber auch eine solide Basis für die kommenden Entwicklungen und das anstehende Wachstum in dieser Branche zur Verfügung stellen. Besonders im Vordergrund steht, dass die Freizeitgestaltung sicherer gemacht und die Belastung für Unternehmen reduziert werden soll.

Nach aktuellem Kenntnisstand, welcher sich allerdings noch ändern könnte, sieht das Niederländische Ministerium folgende Regelungen vor. Die unbemannten Luftfahrzeuge werden in vier Kategorien eingeteilt:

  • Minidrohnen bis 4kg
  • leichte Drohnen bis 150kg
  • EU-regulierte Drohnen über 150kg
  • Modellflugzeuge

Innerhalb der jeweiligen Kategorien wird nicht aufgrund der Nutzung (gewerblich oder privat) unterschieden. Speziell für die Kategorie der Minidrohnen gelten die nachstehenden Betriebsbedingungen, welche für den größten Teil der Drohnenpiloten und -betreiber gelten werden.

  • Abfluggewicht bis höchstens 4kg
  • Flughöhe bis maximal 50m
  • Entfernung des Modells vom Piloten maximal 100m
  • Abstand zu Objekten, Menschen, anderen Luftfahrzeugen und UAVs mindestens 50m
  • Private und gewerbliche Flüge können nach diesen Vorgaben genehmigungsfrei erfolgen

Für diese Regelung kann auf Antrag durch Gewerbetreibende eine Verzichtserklärung ausgestellt werden, die den Betrieb einer Minidrohne (bis 4kg) auch über die oben genannten Rahmenbedingungen hinaus ermöglichen soll. Mit dieser Einschränkung soll durch Drohnen weniger Lärm und Umweltverschmutzung verursacht werden. Modellflugzeuge sind nach wie vor als die unbemannten Luftfahrzeuge gesehen, die in einer Vereinigung, wie einem Modellflugverein, betrieben werden und fallen nicht unter die Kategorie der Minidrohnen.

Alle Angaben sind mit Vorsicht zu genießen und ohne Gewähr, da es sich um eine Vorabinformation und keine endgültige Rechtslage handelt.

<< Zurück zur Übersicht