<< Zurück zur Übersicht

Unterschiede zwischen Multicoptern und Starrflüglern

Die Technik heutiger Flugsysteme lässt sich in Multicopter sowie Starrflügler einteilen. Darüber hinaus gibt es noch die relativ neue Klasse der Wandelflugzeuge, bzw. der Hybride, welche eine Mischform aus den beiden erstgenannten darstellt und deren Ziel es ist die günstigen Eigenschaften beider zu kombinieren.

Multicopter können besonders sinnvoll da eingesetzt werden, wo mit geringen Geschwindigkeiten oder auf engem Raum manövriert werden muss. Sollen größere Gebiete beflogen werden, oder wird aus anderen Gründen eine besonders große Einsatzdauer benötigt, stellen meist Starrflügler die wirtschaftlichere Alternative dar.

Hier noch einmal die Unterschiede der Systeme im Einzelnen:

Multicopter

  • Uneingeschränktes Schweben möglich
  • Vertikales Starten und Landen möglich
  • Mechanisch meist sehr einfach aufgebaut
  • Begrenzte Einsatzdauer
  • Begrenzte Fluggeschwindigkeit
  • Begrenzte Reichweite
  • Begrenzte Nutzlast

Starrflügelflugzeuge (Fixed Wing)

  • Höhere Fluggeschwindigkeit möglich
  • Effizienter
  • Größere Reichweite möglich
  • Größere Traglast möglich
  • Start und Landung aufwändiger und raumgreifender
  • Einen Punkt zu beobachten ist schwieriger

Hybrid

  • Keine Start- und Landebahn notwendig, da punktgenau gestartet und gelandet werden kann
  • Aufgrund besserer Effizienz sind bedeutend längere Flugzeiten möglich
  • Ein schnelles Erreichen der Einsatzorte bei gleichzeitiger Möglichkeit, im Schwebeflug positionsgenau zu arbeiten
  • Mechanisch aufwändiger gestaltet
  • Stellt während der Übergangsphase besondere Anforderungen an den Flight Controller
<< Zurück zur Übersicht