Schulung für den EU-Drohnenführerschein

Machen Sie bei uns den EU-Drohnenführerschein der Klasse A2, auch Fernpiloten-Zeugnis genannt. Als eine der größten deutschen Schulungseinrichtungen für Drohnenpiloten vermitteln wir Ihnen in unserer Theorieschulung dazu alle nötigen Grundlagen. Die Prüfung für den A2 EU-Drohnenführerschein bieten wir in drei Schulungspaketen als Onlineprüfung oder Präsenzschulung an!

Weitere Infos zur EU-Drohnenverordnung und den verschiedenen Drohnenführerscheinen finden Sie hier.

 

Folgende Schulungs- und Prüfungsmodule bieten wir, vorbehaltlich der Akkreditierung als Prüfungsstelle, an einer Vielzahl von Standorten in ganz Deutschland an. Hier finden Sie eine Übersicht der drei möglichen Schulungspakete für das A2 Fernpiloten-Zeugnis:

EU-Drohnenführerschein (1)

Schulungsorte und -termine

Die Prüfungs- und Schulungsmodule finden regelmäßig an allen unseren Schulungsstandorten im ganzen Bundesgebiet statt. Bestimmt ist auch in Ihrer Nähe ein für Sie passender Termin dabei. Die reine Onlineschulung und Prüfung für das A2 Fernpiloten-Zeugnis kann natürlich unabhängig davon gebucht werden.

Die Liste unserer Standorte finden Sie am Ende dieser Seite. Bitte tragen Sie sich dort für die Warteliste des jeweiligen Standorts ein. Erste Termine werden voraussichtlich in der ersten Januarwoche 2021 bekannt gegeben. Teilnehmer, die sich in die Warteliste anmelden, erhalten dann eine E-Mail und werden für die ersten Termine des jeweiligen Standorts berücksichtigt.

In diesem umfangreichen Onlinetraining werden die Teilnehmer anhand von Videos und Erklärtexten auf die Prüfung für das A2 Fernpiloten-Zeugnis gemäß EU-Verordnung vorbereitet. Im Anschluss an das Onlinetraining wird ein passender Prüfungstermin durch den Teilnehmer ausgewählt – die Prüfung erfolgt online (technische Voraussetzungen siehe unten).

 

Die Drohnenführerschein-Prüfung der Klasse A2 erfolgt in Form eines Multiple-Choice Test mit 30 Fragen.
Geprüft wird Ihr theoretisches Wissen in den Bereichen:

  • Distanzschätzung, Akkuphysik
  • Leistungsdaten einer Drohne (Nutzlast, Schwerpunkt, etc.)
  • Verringerung des Risikos am Boden (Risikobewertung, Hilfspersonal, etc.)

Für die Onlineprüfung zum A2 EU-Drohnenführerschein wird eine praktische Eigenerklärung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030/2)(b) benötigt. Für Teilnehmer mit geringer Flugerfahrung im manuellem Flugmodus (ohne GPS) empfehlen wir unsere Grundlagenschulung – dabei werden die Punkte für die praktische Eigenerklärung gemeinsam trainiert.

Schulungsinhalte:

  • Grundlagen der neuen EU-Rechtslage
  • Meteorologie und Leistungsgrenzen einer Drohne
  • Akku- und Sensortechnik, Reaktion auf Fehlermeldungen
  • Distanzschätzung, Rechtslage zu Sicherheitsabständen
  • Durchführung der Prüfung A2 (Onlineprüfung)

Teilnahmevoraussetzungen

Folgende Unterlagen sind für die Zulassung zur Prüfung für das A2 Fernpiloten-Zeugnis (EU-Drohnenführerschein) mitzuführen und werden vor Ort geprüft:

  • gültiges Identitätsdokument (Personalausweis oder Reisepass)
  • Nachweis über die bestandene A1/A3 Onlineprüfung (ab dem 01.01.2021 auf der Website vom Luftffahrt-Bundesamt)
  • praktische Eigenerklärung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030/2)(b)
  • Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen
    (mind. 16 Jahre, entsprechender Vordruck wird nach Anmeldung zugesandt)
  • Technische Voraussetzung: PC oder Laptop mit Webcam und Mikrofon sowie ein Smartphone mit Android 4.1 oder höher (bzw. iOS 8.0 oder höher) notwendig – die Uploadgeschwindigkeit der Internetverbindung sollte mindestens 1 Mb/sec aufweisen

Die Kompaktschulung und Prüfung zum EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 dauert nur einen Tag. Voraussetzung ist ein Nachweis der praktischen Fähigkeiten gemäß AMC2 UAS.OPEN.030/2)(b), der entsprechende Prüfungsflug wird Vormittags absolviert. Nach einer Theorieschulung zum Thema Akkuphysik, Abstandsschätzung und rechtliche Regelungen wird die Prüfung zum A2 Fernpiloten-Zeugnis durchgeführt.

 

Die Drohnenführerschein-Prüfung der Klasse A2 erfolgt in Form eines Multiple-Choice Test mit 30 Fragen.
Geprüft wird Ihr theoretisches Wissen in den Bereichen:

  • Distanzschätzung, Akkuphysik
  • Leistungsdaten einer Drohne (Nutzlast, Schwerpunkt, etc.)
  • Verringerung des Risikos am Boden (Risikobewertung, Hilfspersonal, etc.)

Da das benötigte Fachwissen für den EU-Drohnenführerschein der Klasse A2 sehr hoch ist, ist eine Prüfung ohne Vorbereitung nicht zielführend. Vor der eigentlichen Prüfung schulen wir Sie daher in den genannten Fachgebieten und stehen für Fragen zur Verfügung.

phantom schulung

Schulungsinhalte:

  • Vorbereitendes Onlinetraining für die Theorieprüfung A2
  • Beginn 10:00 Uhr
  • Durchführung einer Flugplanung, Flugvorbereitung (Leihdrohnen werden gestellt)
  • Praktisches Kurztraining von verschiedenen Notszenarien, wie etwa GPS- oder Funk-Ausfall (Teilnehmer muss schon eine gute Erfahrung im Drohnenflug haben)
  • Durchführung der prakt. Sachkundeprüfung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030(2)(b) der EU-Verordnung
  • Check der Drohne nach dem Flug, Durchführung einer Flugunfallmeldung
  • Theorieschulung zur Distanzschätzung, Akkuphysik und 1:1 Regelung
  • Kurze Fragerunde zur Klärung von Unklarheiten vor der Prüfung
  • Durchführung der Prüfung A2 (schriftliche Präsenzprüfung)
  • Ende 17:00 Uhr

Teilnahmevoraussetzungen

Folgende Unterlagen sind für die Zulassung zur Prüfung für das A2 Fernpiloten-Zeugnis (EU-Drohnenführerschein) mitzuführen und werden vor Ort geprüft:

  • gültiges Identitätsdokument (Personalausweis oder Reisepass)
  • Nachweis über die bestandene A1/A3 Onlineprüfung
  • praktische Eigenerklärung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030/2)(b) – diese wird am Vormittag dieser Schulung durchgeführt
  • Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen
    (mind. 16 Jahre, entsprechender Vordruck wird nach Anmeldung zugesandt)

Zu Beginn der Schulung erläutern wir die Theorie der aktuellen EU-Rechtslage und ermöglichen die Prüfung für den A1/A3 Kompetenznachweis. Im Praxisteil erlernen die Teilnehmer die Nutzung der Steuerungsapp von Drohnen, den sicheren praktischen Flug und trainieren Notfallsituationen mit unseren Fluglehrern. Am zweiten Tag werden diese Fertigkeiten in einem praktischen Prüfungsflug gemäß AMC Grundlagen geprüft. Anschließend erfolgt eine tiefergehende Theorieschulung zu Akkuphysik, Abstandsregelungen und rechtlichen Grundlagen mit Prüfung für das A2 Fernpiloten-Zeugnis. Diese Schulung eignet sich auch insbesondere für Anfänger!

 

Die Drohnenführerschein-Prüfung der Klasse A2 erfolgt in Form eines Multiple-Choice Test mit 30 Fragen.
Geprüft wird Ihr theoretisches Wissen in den Bereichen:

  • Distanzschätzung, Akkuphysik
  • Leistungsdaten einer Drohne (Nutzlast, Schwerpunkt, etc.)
  • Verringerung des Risikos am Boden (Risikobewertung, Hilfspersonal, etc.)

Da das benötigte Fachwissen für den EU-Drohnenführerschein der Klasse A2 sehr hoch ist, ist eine Prüfung ohne Vorbereitung nicht zielführend. Vor der eigentlichen Prüfung schulen wir Sie daher in den genannten Fachgebieten und stehen für Fragen zur Verfügung.

Praxisschulung Drohne

Schulungsinhalte Tag 1:

  • Beginn 10:00 Uhr
  • Drohneneinsatz in der offenen EU-Kategorie – Unterkategorien und Abstandsregelungen
  • Meterologie und Sensoren einer Drohne
  • Durchführung der Prüfung A1/A3 (für Teilnehmer, die diese Prüfung nicht bereits online abgelegt haben, Tablets dafür werden gestellt)
  • Flugvorbereitung auch mittels Onlinetools (Wetter, Flugverbotszonen, Start- und Landefläche)
  • Flugtraining im GPS Modus, Demoflüge mit den intelligenten Flugmodi (z.B. Active Track, POI)
  • Praktisches Training von verschiedenen Notszenarien, wie etwa GPS- und Funkausfall
  • Aufbau und Sicherheitseinstellungen in der DJI Go App (Steuerungsapp vieler Drohnen, wie etwa Mavic)
  • Mittagessen, Snacks und Getränke inklusive
  • Beispielchecklisten und weitere wichtige Dokumente (Download)
  • Ende 17:00 Uhr

Schulungsinhalte Tag 2:

  • Beginn 10:00 Uhr
  • Durchführung einer Flugplanung, Flugvorbereitung (Leihdrohnen werden gestellt)
  • Praktisches Kurztraining von verschiedenen Notszenarien, wie etwa GPS- oder Funk-Ausfall (Teilnehmer muss schon eine gute Erfahrung im Drohnenflug haben)
  • Durchführung der prakt. Sachkundeprüfung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030(2)(b) der EU-Verordnung
  • Check der Drohne nach dem Flug, Durchführung einer Flugunfallmeldung
  • Theorieschulung zur Distanzschätzung, Akkuphysik und 1:1 Regelung
  • Kurze Fragerunde zur Klärung von Unklarheiten vor der Prüfung
  • Durchführung der Prüfung A2 (schriftliche Präsenzprüfung)
  • Ende 17:00 Uhr
EU_Drohnenführerschein

Teilnahmevoraussetzungen

Folgende Unterlagen sind für die Zulassung zur Prüfung für das A2 Fernpiloten-Zeugnis (EU-Drohnenführerschein) mitzuführen und werden vor Ort geprüft:

  • gültiges Identitätsdokument (Personalausweis oder Reisepass)
  • Nachweis über die bestandene A1/A3 Onlineprüfung (diese kann am 1. Tag durchgeführt werden, zzgl. Prüfungsgebühr)
  • praktische Eigenerklärung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030/2)(b) – diese wird am 2. Tag dieser Schulung durchgeführt
  • Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen
    (mind. 16 Jahre, entsprechender Vordruck wird nach Anmeldung zugesandt)

Vor der eigentlichen Grundlagen- oder Kompaktschulung nehmen wir uns von 08:00 – 09:30 Uhr individuell für Sie Zeit, um beispielsweise:

  • Ihre Drohne in Betrieb zu nehmen
  • Auf individuelle Fragen oder Anwendungsthemen einzugehen
  • Ein tiefergehendes Flugtraining zu absolvieren (empfehlenswert, wenn Teilnehmer der Kompaktsschulung vorher noch wenig Erfahrung im Drohnenflug haben)

Sie können dieses Zusatz-Modul ganz einfach bei Ihrer Termin-Anmeldung hinzubuchen.
Die Schulungsorte mit den Terminen und dem Anmelde-Link finden Sie am Ende dieser Seite.

Preise EU-Drohnenführerschein

  • Onlineschulung – A2 EU-Drohnenführerschein
    (pro Teilnehmer inkl. Prüfungsgebühr und umfangreicher Online-Schulungsunterlagen)

240,- EUR (netto)
285,60 EUR (brutto)

  • Kompaktschulung – A2 EU-Drohnenführerschein inkl. Praxis (1 Tag)
    (pro Teilnehmer inkl. Prüfungsgebühr, umfangreicher Schulungsunterlagen, Mittagessen und Getränke)

360,- EUR (netto)
428,40 EUR (brutto)

  • Grundlagenschulung – A1/A3 sowie A2 EU-Drohnenführerschein inkl. Praxis (2 Tage)
    (pro Teilnehmer inkl. Prüfungsgebühr, umfangreicher Schulungsunterlagen, Mittagessen und Getränke)

670,- EUR (netto)
797,30 EUR (brutto)

  • Zusatz-Modul Individuelles Training*
    (pro Teilnehmer)
    *Sie können dieses Zusatz-Modul in der Anmeldung hinzubuchen.

135,- EUR (netto)
160,65 EUR (brutto)

Weitere Schulungen

Zufriedenheitsgarantie

Wir möchten, dass unsere Dienstleistungen für Sie den gewünschten Mehrwert haben. Daher wählen wir für unsere Workshops und Seminare aktuelle und relevante Themen und vermitteln diese verständlich, umfassend und praxisnah.

Sollten Sie mit einem Workshop oder Seminar wider Erwarten einmal nicht zufrieden gewesen sein, melden Sie sich bitte bei uns. Wir besprechen mit Ihnen mögliche Nachbesserungen oder erstatten Ihnen die Kursgebühr.
Dafür garantieren wir.